OPEN JUDO LUXEMBOURG
18 - 19.01.2014
Regelungen & Hinweise für beide Kampftage
STARTBERECHTIGUNG:
Teilnehmer welche über ihren Verein einem der Verbände der EJU angehören und im Besitz einer gültigen
Lizenz (Judopass) sind. Mindestgraduierung 5. Kyu (gelber Gürtel).
WETTKAMPFMODUS:
Doppel-KO System bei mehr als 5 Kämpfern pro Gewichtsklasse, ansonsten in min. 3er- bis max. 5er-Gruppen.
Bei nur 2 Kämpfern in einer Gewichtsklasse gewinnt derjenige welcher 2 Kämpfe für sich entscheiden kann, d.h. bei 1-1 wird ein 3. Kampf entscheiden. Gibt es nur einen einzigen Teilnehmer in einer Gewichtsklasse so wird diese abgesagt mit der Möglichkeit eine Gewichtsklasse höher zu starten.
Die Teilnehmer sind gebeten im Besitz von roten und weißen Wettkampfgürteln zu sein.
MELDUNGEN:
Spätestens am 12. Januar 2014
entweder online auf www.openluxembourg.lu oder mittels beiliegender Meldeliste per E-Mail an webmaster@openluxembourg.lu
Das Startgeld ist festgesetzt auf € 10.- je Teilnehmer und vor dem Wiegen vor Ort zu entrichten. Wenn ein Wettkämpfer sich für mehrere Gewichts- und/oder Altersklassen einträgt, so ist das Startgeld gemäß der Anzahl der gemeldeten Einschreibungen festgelegt.
Dies gibt Anrecht auf die Aushändigung der Kämpfer- und „Coach“-Karte. Die Kämpferkarte ist beim Wiegen für gültig erklären zu lassen. Es wird empfohlen die Richtigkeit der Einschreibung des Teilnehmers zu überprüfen sobald die Kampflisten erstellt sind.
Jede zusätzliche Meldung eines Teilnehmers vor Ort, welcher nicht auf der Meldeliste steht, wird mit € 15.- je Teilnehmer verrechnet.
Die maximale „Coach“-Anzahl je Verein ist auf 2 begrenzt. Die „Coach“-Karte ist gegen eine Kaution von € 5.- erhältlich (rückzahlbar nach Abgabe der Karte).
Jeder Verein hat ebenfalls Anrecht auf Betreuer in der Halle. Diese Anzahl ist auf 3 begrenzt und die dafür vorgesehenen Einlassbändchen sind zum Stückpreis von € 5.- erhältlich (nicht rückzahlbar).
Ausschließlich Personen mit einer „Coach“-Karte wird der Aufenthalt in unmittelbarer Nähe der Wettkampffläche gestattet. Um Komplikationen zu vermeiden wird den Vereinen geraten die Kämpfer von Personen coachen zu lassen, welche mit dem aktuellen Regelwerk der E.J.U. vertraut sind.
WETTKAMPFREGELN:
Es gilt die Wettkampfordnung der I.J.F. [Kansetsu-Waza (Armhebel) bei den U18 erlaubt]. Kampfrichter werden vor Ort sein.
Hingegen werden folgende Ausnahmen am Sonntag angewendet:

U9 m/w (2006 + 2007) & U11 m/w (2004 + 2005)
Klassisches Greifen ist vorgeschrieben und wird vor jedem "Hajime" verlangt.

Verbote:
Armhebel und Würgegriffe sowie auch das Greifen eines oder beider Beine, Opferwürfe, Eindreher mit beabsichtigtem Fallen, Konter mit Griff unterhalb des Gürtels, Würfe auf einem oder beiden Knien, das Greifen im Nacken (wenn die Hand oder der Vorderarm den Nacken berühr) sowie das Fassen im Rücken über die Schulter oder den Arm.
Nach einer verbotenen Handlung wird 1 Gratis-Shido gegeben mit Erklärung des Fehlers. Dem Gegner werden keine Äquivalenz-Punkte hinzugerechnet. Nach 4 weiteren Shidos (im Ganzen 5) verliert der Teilnehmer den Kampf mit Hansoku-Make.

Zusammenzählung bis 20 Punkte und bei Erreichen Ende des Kampfes.
Keine Fortsetzung des Kampfes am Boden nach Ippon im Stand.
Festhaltegriffzeiten (in Sek.): Ippon = 15, Waza-Ari = 10-14, Yuko = 5-9.

U13 m/w (2002 + 2003) & U15 m/w (2000 + 2001)
Kein Greifen vorgeschrieben. Nur Armhebel und Würgegriffe sind verboten.
Nach einer verbotenen Handlung wird Shido gegeben, der Fehler erklärt und die Strafen werden gemäß I.J.F.-Wettkampfordnung addiert.
Zusammenzählung gemäß normaler Anzeigetafel.
Festhaltegriffzeiten (in Sek.): Ippon = 20, Waza-Ari = 15-19, Yuko = 10-14.

Der Kampfrichter ist allein verantwortlich für den guten Verlauf der Kämpfe und die Entscheidungen die er trifft. Der Veranstalter hat vollstes Vertrauen in ihn und zählt auf seinen Einsatz.
PREISE:
Samstag:Medaillen für die drei Erstplatzierten in jeder Altersklasse.
Sonntag: Medaillen für die drei Erstplatzierten und Urkunde für Platz 4.
Vergabe der Preise am Ende jeder Altersklasse. Die belohnten Judokas sollen im Judogi ihre Preise entgegennehmen.
VERSCHIEDENES:
Eintritt FREI für die Zuschauer und „Coachs“ (vorbehaltlich der zu hinterlegenden Kaution für die „Coach“-Karten).
Um einen guten Verlauf des Turniers zu gewährleisten wird pro, zum Kampf aufgerufenem, Kämpfer nur 1 „Coach“ mit Karte am Mattenrand geduldet werden. Die nicht, zum Kampf, aufgerufenen Kämpfer werden sich abseits dieser Fläche aufhalten und die Zuschauer in den dazu vorgesehenen Rängen.
Die Verantwortlichen der Vereine sind gebeten darauf zu achten, dass Ihre Kämpfer und Anhänger wissen sich mit der nötigen Disziplin zu benehmen.
Jedwede eventuelle Ausschreitung oder Disziplinmangel welche, sowohl von den Kampfrichtern als auch vom Veranstalter, als unannehmbar beurteilt wird kann den Ausschluss aus der Veranstaltung bedeuten.
Der Veranstalter haftet nicht für Verletzungen, Unfälle, Diebstähle, usw.
Kontakte:
MOUSEL Claude - 00352 / 621313781 - cmousel@pt.lu
DAHLEM Micah - 00352 / 691685972 - micah.dahlem@openluxembourg.lu

Webmaster - webmaster@openluxembourg.lu
ALLES WAS NICHT IN DIESEN REGELUNGEN ERKLÄRT WURDE, WIRD GEGEBENENFALLS VOM VERANSTALTER GEPRÜFT
UND DANN, MÖGLICHERWEISE ZUSAMMEN MIT DEM ODER DEN BETROFFENEN VEREINSVERANTWORTLICHEN,
ENTSCHIEDEN. DIESE ENTSCHEIDUNG WIRD DANN EBENSO ANWENDBAR SEIN WIE DIE IN DIESEM DOKUMENT
FESTGEHALTENEN REGELUNGEN